Sonore Wandbehänge

Die Musik des französischen Komponisten Erik Satie (1866-1925) brachte das Quintett mit Otto Hirte (sax, fl), Leon Albert (git), Marius Moritz (p), Sebastian Braun (db) und Halym Kim (dr) zusammen. Sie nähern sich seinen Klavierkompositionen, indem sie diese für ihre Besetzung instrumentieren und innerhalb dieser Stücke Improvisationsräume schaffen, um sie im Empfinden eines Musikers des 21. Jahrhunderts zu interpretieren. Dafür wurde das Quintett im Januar 2014 mit dem eco-Preis der BASF für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik ausgezeichnet und spielt seitdem Konzerte in ganz Deutschland, wie z.B. dem 24. Jazznachwuchsfestival in Leipzig oder dem Satie-Festival 2016 in Hamburg.
Die Band

Music Player

Ogive III
  1. 1. Ogive III
  2. 2. Celle Qui Parle Trop
  3. 3. Le Porteur Des Grosses Pierres
  4. 4. Sévère Reprimande

Konzerte

06Oktober

Berlin

B Flat
24Oktober

Berlin

JIB, Georg Neumann Saal
16November

Pohrsdorf

Saxstall
17November

Video

  • Sévère Reprimande (Erik Satie)

    “Sonore Wandbehänge” Live in den Deutschen Werkstätten, Dresden Hellerau (18.03.15)

    Unsere Auffassung von Saties erstem Satz seiner “Véritables Préludes flasques pour un chien” (Wahrhaftig schlaffe Präludien für einen Hund). Saties Meinung zu diesem Stück? “Allein der Titel ist vielleicht ein wenig originell, aber das ist auch schon alles”

Neuigkeiten

/
Aktuell!
08 Januar 2016

150 Jahre Satie

150 Jahre Satie Das große 150. Satie Geburtsjahr ist angebrochen. Ein Jahr, in dem viele Bewunderer den schrägen Phonometrographen auf die eine oder andere Art...